Die Steinheilkunde

Die Steinheilkunde

 

 

VITRIOL – ein uraltes Symbol aus der Alchemie mit dem Leitsatz:
Visita Interiora Terrae Rectificando Inveniers Occultum Lapidem

übersetzt bedeutet das:
“Suche das Innere der Erde, indem du dich läuterst, wirst du den magischen Stein finden”

 

 

Dieses uralte alchemistische Symbol ist – neben vielen anderen uralten Aufzeichnungen und Überlieferungen – Beweis dafür, dass Menschen immer schon auf der Suche nach Möglichkeiten waren, sich die Steine zunutze zu machen:
Die in der Bibel angeführten 17 Steine im Brustgehänge Hohepriester, Steine der Priester und Schamanen aus vielen verschiedenen Kulturen und Epochen, zur Heilung und als Verbindung von Mensch zu Gott, die Steine im alten Indien, in Ägypten, der Römer,  die Schutzsteine der nordischen Seevölker, im Mittelalter…
Um zeitlich nicht ganz so weit zurück zu gehen ist natürlich auch die Heilkunde der der Hildegard von Bingen (1098 bis 1179) zu erwähnen, deren Aufzeichnungen und Schriften auch in heutiger Zeit noch Bedeutung hat.

Was bedeutet die Steinheilkunde nun in der Gegenwart?

Die Medizin ist weit fortgeschritten, es wird geforscht und untersucht, vieles soll den Menschen helfen, ihre Krankheiten und Beschwerden zu lindern – doch Wichtiges bleibt dort großteils übersehen: die Selbstheilungskraft des Menschen, die Eigenverantwortung, der Einfluss des geistig-mentalen Zustands auf Erkrankungen und Befindlichkeiten und – die Verbindung zur Apotheke der Natur. Wenig verwunderlich ist es also, dass Menschen auf der Suche nach dem sind, was es sonst noch gibt und auch vielfach der Schulmedizin den Rücken kehren. Das alte Wissen der Pflanzen und Kräuter wird wieder ausgegraben und gelehrt, ein achtsamer und bewusster Umgang mit dem Körper und die Bedeutung von seelischer Gesundheit sind wieder wichtig geworden und natürlich findet auch die Steinheilkunde immer mehr Anhänger und Zuhörer.

Es gibt zwar alte Überlieferungen über die Verwendung von Steinen zu Heilzwecken, doch hat sich gerade in den letzten Jahren ein Bereich entwickelt, in dem zu Steinen und Mineralien und den Auswirkungen auf unsere Person und unser Umfeld aktuell geforscht wird. Es gibt inzwischen viel gute Literatur darüber, aber leider auch schlechte, von Abschreibern und Quacksalbern.

So wie in vielen anderen Bereichen, gibt es in der Steinheilkunde verschiedene Zugänge. Auch wenn die Ergebnisse vielfach gleich oder ähnlich sind, so ist es doch von enormer Bedeutung zu wissen, wer die Aussagen über die Wirkungsweise von Steinen trifft und mit welcher Methode sie entstanden sind. Nur so ist es möglich, seriöse Steinheilkunde von schlechter Literatur zu unterscheiden.

Die analytische Steinheilkunde:

 

 

Intuitive Steinheilkunde

Steinheilkunde und Signaturenlehre

 

Wirkung der Farben

Wirkung der Mineralstoffe

Schwingung